header calender
Bahnhofstr. 28, 82515 Wolfratshausen     Parkplätze direkt vor der Praxis     08171-78800     dres.czell@t-online.de

fachpraxis für kieferorthopädie

Bahnhofstr. 28
82515 Wolfratshausen

zur Anfahrt

Kontakt

Tel: 08171-78800
Fax: 08171-27163
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Info zum Coronavirus
 Hygienetipps

sprechzeiten

Mo - Do:
 8:00 - 12:00
13:00 - 18:00
Freitag:
 8:00 - 11:00
Neupatienten
Beratungsbogen

Welche Fehlstellungen gibt es?

Ein kleiner Überblick

Bei schiefen Zähnen hilft eine Zahnspange vom Kieferorthopäden. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn es gibt weit mehr Gründe für einen Besuch beim Kieferorthopäden. Wir haben einen kleinen Überblick über die häufigsten Fehlstellungen zusammengestellt.

Welche Fehlstellungen gibt es?

Offener Biss

Wenn wir zusammenbeißen und die Backenzähne aufeinandertreffen, dann berühren sich normalerweise auch die vorderen Schneidezähne des Ober- und Unterkiefers. Wenn allerdings eine horizontale Lücke zwischen den oberen und unteren Schneidezähnen vorliegt, spricht man von einem offenen Biss.

Kreuzbiss

Bei einem Kreuzbiss stehen die unteren Zähne weiter außen als die oberen. Das kann an den Zähnen zu unerwünschten Krafteinwirkungen und Zahnlockerungen führen. Kreuzbisse sollten immer behoben werden.

Überbiss

Ober- und Unterkiefer können unterschiedlich groß sein. Ist der Oberkiefer im Vergleich zum Unterkiefer viel größer, oder der Unterkiefer viel kleiner, dann ist der Abstand zwischen den Kiefern unausgeglichen und der Kieferorthopäde spricht von einem Überbiss.
Ist der Überbiss (vertikal) sehr stark ausgeprägt, spricht man auch von einem Tief- oder Deckbiss. Hierbei kippen die Schneidezähne so weit nach innen, dass sie bereits den Gaumen oder das Zahnfleisch berühren.

Unterbiss (Vorbiss)

Auf den ersten Blick ist der Unterbiss, bzw. der Vorbiss das Gegenteil vom Überbiss: die unteren Schneidezähne verdecken die oberen. Die Ursache ist ein zu großer Unterkiefer, ein zu kleiner Oberkiefer oder eine Kombination von beidem.

Zahnengstand

Hier ist der Name Programm: die Zähne stehen zu eng beieinander, da der Kiefer zu wenig Platz bietet. Ursachen dafür gibt es mehrere.

Zahnlücken

Wenn Zähne fehlen oder manche Zähne zu klein sind, entstehen Zahnlücken. Werden die Lücken nicht zahnmedizinisch versorgt, kann es zu Zahnkippungen oder -lockerungen kommen.

Diastema Mediale

Das Diastema Mediale ist die berühmte Zahnlücke zwischen den oberen mittleren Schneidezähnen. Mittlerweile ist die Zahnlücke schon fast ikonisch geworden und wird auch nicht immer behandelt, da manche sie besonders attraktiv finden.

Zu viele Zähne

Wenn zu viele Zähne im Kiefer angelegt sind spricht man von einer Hyperdontie. Sie ist relativ selten, führt aber unbehandelt zum Zahnengstand.

Verlagerte Zähne

Nach den Milchzähnen kommen die bleibenden Zähne nach. Manchmal sind diese aber falsch im Kiefer angelegt und verlagert. Besonders oft tritt dies bei den oberen Eckzähnen auf. Verlagerte Zähne können Zahnverschachtelungen oder Zahnwurzelresorptionen auslösen, weshalb sie in jedem Fall behandelt werden müssen.

Wir beraten Sie gerne persönlich ausführlich in unserer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie zu sämtlichen Zahn- und Kieferfehlstellungen.
Jetzt Termin vereinbaren unter 08171-78800 oder online auf www.kfo-wolfratshausen.de.

header calender
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.