Skip to main content
header calender
  Bahnhofstr. 28, 82515 Wolfratshausen     Parkplätze direkt vor der Praxis     08171-78800      dres.czell@t-online.de

fachpraxis für kieferorthopädie

Bahnhofstr. 28
82515 Wolfratshausen

Kontakt

 08171-78800
 08171-27163

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

sprechzeiten

 Mo - Do:    8:00 - 12:00
13:00 - 18:00
 Freitag:    8:00 - 11:00
Neupatienten

Was ist ein Kreuzbiss und wie wird er behandelt?

Zahnfehlstellungen sind ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft und sich in unterschiedlichen Formen zeigen kann. Eine der häufigsten Formen von Zahnfehlstellungen ist der Kreuzbiss. Ein Kreuzbiss kann nicht nur das Aussehen der Zähne beeinträchtigen, sondern auch langfristige Komplikationen verursachen. In diesem Text haben wir uns ausführlich mit der Definition, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Kreuzbissen beschäftigt. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Was ist eigentlich ein Kreuzbiss?

Ein Kreuzbiss ist eine Fehlstellung der Zähne, bei der die oberen und unteren Zahnreihen beim Zusammenbeißen nicht in eine richtige Verzahnung treffen. Stattdessen überlappen sie sich seitlich oder kreuzweise. Die Zähne des Unterkiefers beißen dabei über die oberen Zähne drüber und stehen somit weiter außen als die Zähne des Oberkiefers. Es gibt verschiedene Arten von Kreuzbissen, darunter der einseitige Kreuzbiss, bei dem nur eine Seite betroffen ist, und der beidseitige Kreuzbiss, bei dem beide Seiten betroffen sind. Kreuzbisse können sowohl bei den Front- als auch den Seitenzähnen auftreten.

Was sind die Ursachen für einen Kreuzbiss?

Die Ursachen für einen Kreuzbiss können vielfältig sein. Häufig ist die genetische Veranlagung dafür verantwortlich, z.B. bei einem Kreuzbiss der Frontzähne (Progenie). Eine falsche Zahnstellung oder Veränderungen im Wachstum des Kiefers können ebenfalls zu einem Kreuzbiss führen. Bei Kindern kann ein Kreuzbiss durch langanhaltendes Daumenlutschen oder zu häufigem Schnuller-Gebrauch entstehen. Auch eine falsche Schluckweise kann dazu beitragen.
Ein unbehandelter Kreuzbiss kann zu verschiedenen Problemen führen. Die Zähne sind nicht gleichmäßig belastet und es können Druckstellen, Zahnfleischentzündungen und Karies entstehen. Langfristig kann ein unbehandelter Kreuzbiss auch zu Kiefergelenksproblemen führen, die zu Schmerzen im Kiefer, Nacken und Kopf führen können. Auch die Sprache und die Aussprache können beeinträchtigt werden.

Wie wird ein Kreuzbiss behandelt?

Eine Behandlung des Kreuzbisses ist wichtig, um spätere Komplikationen zu vermeiden. Die Behandlungsmöglichkeiten hängen vom Alter des Patienten und vom Ausmaß und der Lokation des Kreuzbisses ab. In vielen Fällen ist eine kieferorthopädische Frühbehandlung sinnvoll, um den Kreuzbiss rechtzeitig zu korrigieren.

In jungen Jahren kann ein Kreuzbiss in der Regel durch eine kieferorthopädische Behandlung alleine korrigiert werden. Bei Erwachsenen kann ein Kreuzbiss durch eine kieferorthopädische Behandlung oder durch eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung korrigiert werden. Bei der kieferorthopädischen Behandlung kommen oft spezielle Zahnschienen, sogenannte Aligner, zum Einsatz. Diese sind fast unsichtbar und können jederzeit herausgenommen werden. Die Behandlungsdauer kann je nach Schweregrad des Kreuzbisses und der gewählten Methode mehrere Monate betragen. Die kieferorthopädische Behandlung kann bei Kreuzbissen im Seitenzahngebiet auch mit einer speziellen Zahnspange durchgeführt werden, die direkt am Gaumen oder an den oberen Backenzähnen befestigt ist.

Muss mein Kreuzbiss operiert werden?

Ein kieferchirurgischer Eingriff kann notwendig sein, wenn der Kreuzbiss zu stark ausgeprägt ist oder wenn eine kieferorthopädische Behandlung alleine nicht ausreicht. Hierbei wird der Oberkiefer mit einer innenliegenden, festsitzenden Spange geweitet. Die Genesung nach einem kieferchirurgischen Eingriff kann einige Tage dauern und erfordert eine spezielle Nachbehandlung.
Es ist ratsam, einen Kreuzbiss möglichst frühzeitig behandeln zu lassen, um eine langwierige und aufwendige Therapie zu vermeiden. Eine regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt kann dazu beitragen, einen Kreuzbiss frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Welche weiteren Behandlungsmöglichkeit gibt es noch?

Eine weitere Möglichkeit der Behandlung von Kreuzbissen ist die sogenannte “Myofunktionelle Therapie“. Hierbei werden vor allem im frühen Wechselgebiss spezielle Übungen durchgeführt, um die Muskulatur im Mund- und Rachenraum zu stärken und zu trainieren. Dadurch können Fehlfunktionen der Muskulatur oder der Zunge, die zu einem Kreuzbiss führen können, behoben werden.

Zusammenfassend ist ein Kreuzbiss eine Fehlstellung der Zähne, die verschiedene Ursachen haben und langfristig zu Komplikationen führen kann. Eine frühzeitige Behandlung durch eine kieferorthopädische Therapie kann dazu beitragen, weitere Schäden zu vermeiden. Eine regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt kann dazu beitragen, einen Kreuzbiss frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Haben Sie noch Fragen zum Thema „Kreuzbiss“ oder denken schon länger über eine Behandlung nach? Dann sprechen Sie und doch ganz persönlich in unserer Facharztpraxis für Kieferorthopädie darauf an, wir helfen Ihnen gerne! 
Jetzt Termin vereinbaren unter 08171-78800 oder online auf www.kfo-wolfratshausen.de