info / faq

kurze informationen und häufig gestellte fragen

Untenstehend können Sie Informationsblätter zu einigen Behandlungsmethoden sowie unseren Beratungsbogen herunterladen. Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die kieferorthopädische Behandlung finden Sie am Ende dieser Seite.





Antworten auf alle Fragen

Brauche ich eine Überweisung vom Zahnarzt? Was übernimmt die Kasse?
Wie lange dauert die Behandlung? Tut die Spange weh?
Am liebsten beantworten wir Ihnen all diese Fragen persönlich.
Wenn Sie möchten, können Sie sich aber gerne auch vorab schon informieren.

häufige fragen: oder / und was jugendliche denken / sagen und fragen

Wann soll ich mein Kind sich zur Behandlung vorstellen ?

Eine erste Kontrolle sollte nach dem Durchbruch der ersten bleibenden Zähne (ca. mit 6 Jahren) stattfinden. Die meisten Behandlung beginnen aber erst mit ca. 10 – 12 Jahren (während der späten Wechselgebissphase). Zu dieser Zeit ist das Kieferwachstum noch nicht abgeschlossen und kann noch gezielt beeinflusst werden.

Brauche ich eine Überweisung vom Hauszahnarzt?

Nein

Wird die Krankenversicherungskarte benötigt?

Ja

Wird der Erstberatungstermin von meiner Gesetzlichen Krankenkasse übernommen ?

Ja

Wie lange dauert eine kieferorthopädische Behandlung ?

Die Behandlungsdauer ist von der Fehlstellung abhängig, in der Regel zwischen 2 ½ - 4 Jahren.

Was bedeutet KIG ?

Für gesetzlich Krankenversicherte gelten seit dem 01.01.2002 die kieferorthopädischen Indikationsgruppen, kurz KIG. Die möglichen Zahn- und Kieferfehlstellungen sind in fünf Behandlungsbedarfsgrade eingeteilt. Nur für die Grade 3, 4 und 5 hat der Versicherte einen Leistungsanspruch gegen seine Krankenkasse. Bei Befunden mit dem Grad 1 und 2 besteht keine Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse, was aber nicht heißt, dass eine Behandlung nicht medizinisch notwendig wäre.

Verursacht eine kieferorthopädische Behandlung Schmerzen?

Nach dem Einsetzen von herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnspangen kommt es fast immer zu mehr oder weniger starken Druckempfindlichkeiten an den Zähnen. Die Beschwerden sind individuell verschieden. In der Regel verschwinden diese aber nach einer Eingewöhnungszeit von 2 bis 7 Tagen vollständig.

Was ist zu tun, wenn die herausnehmbare Spange kaputt oder verloren geht?

Bitte vereinbaren sie schnellstmöglich einen neuen Termin unter Tel: 08171-78800.

Was ist zu tun, wenn meine festsitzende Spange kaputt geht?

itte vereinbaren Sie schnellstmöglich einen neuen Termin unter Tel: 08171-78800. Sollte es am Wochenende Probleme geben, die man selber nicht beheben kann, z.B. mit dem mitgegebenen Wachs, bitte unsere Notfallnummer: 0171-4173808 anrufen.

Warum sind manche Termine nur am Vormittag möglich?

Da die meisten unserer Patienten schulpflichtig sind, versuchen wir möglichst viele Termine am Nachmittag zu vergeben. Einige Termine, wie das Einsetzen oder Entfernen von festsitzenden Zahnspangen müssen auch aus organisatorischen Gründen vormittags sein, da sie länger dauern können.

Notfall / SOS am Wochenende oder in den Ferien:

In den Ferien haben wir immer eine Vertretung, die sie unserem Anrufbeantworter bzw. unter Aktuelles entnehmen können. Wir versuchen auch an den Wochenenden für Sie da zu sein: Bei Problemen mit den herausnehmbaren Geräten bitte die Spange übers Wochenende nicht tragen und schnellstmöglich einen Termin vereinbaren. Bei Problemen mit festsitzenden Geräten (die nicht herausgenommen werden können) rufen Sie bitte unsere Notfallnummer: 0171-4173808 an.

Wird während kieferorthopädischen Behandlung ein weiterer Zahnarztbesuch nötig?

Ja, bitte gehen sie regelmäßig zur Karies- und Prophylaxe Vorsorge zu ihrem Hauszahnarzt.

praxis

Bahnhofstr. 28
82515 Wolfratshausen

zur Anfahrt

sprechzeiten

Mo - Do:
 8:00 - 12:00
13:00 - 18:00
Freitag:
 8:00 - 11:00

Kontakt

Tel: 08171-78800
Fax: 08171-27163
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beratungsbogen
für Neupatienten

Download